Beauty - Wellness - Gesundheit

Praxis für Scraping Therapie

Susanne Bremer - Andreas Uhl

Balthasar-Neumann-Str. 11 - 97440 Werneck





  Home
  Kosmetikbehandlungen
  Wellness
  Gesundheit
  Anfahrt
  Service
  Kontakt/Impressum

Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Kosmetik-, Fußpflege- und Massagepraxis

Telefon: 09722-1770


Öffnungszeiten:

  Montag
  Dienstag
  Mittwoch
  Donnerstag
  Freitag
  Samstag


  9:00-12:30 und 14:00-18:00
  9:00-12:30 und 14:00-18:00
  9:00-13:00
  9:00-12:30 und 14:00-18:00
  9:00-13:00
10:00-14:00
nach Vereinbarung

Hier sehen Sie mögliche Indikationen für eine
Gua Sha Fa Behandlung

Achillessehnenentzündung
Akne
Alkoholismus
Anämie
Angina pectoris
Angstgefühlen
Anti Aging
Appetitlosigkeit
Arteriosklerose
Arthritis
Asthma
Asthma bei Kinder
Atemnot
Augenermüdung
Bandscheibenprobleme
Bauchschmerzen
Bettnässen
Blasenentzündung
Bluthochdruck
Blutdruck (niedriger)
Bronchitis
Chron. o. akute Sinusitis
Colitis Ulcerosa
Depression (erworben)
Durchfall
Diabetes
Eitriger Schnupfen
Epilepsie
Erbrechen
Erkältung
Erschöpfungszustand
Fibromyalgie
Gastritis
Gelenkrheuma
Gewicht abnehmen
Hämorrhoiden
häufiges Wasserlassen nachts
Harnwegsinfekt
Herzrasen
Heuschnupfen
Husten
Hyperthyreose
Hypothyreose
Hysterie
Impotenz
Ischiasschmerzen
Kältegefühl
Kinderlosigkeit
Kniegelenkbeschwerden
Kopfschmerzen
Kreuzgelenkschmerzen
Magersucht
Manneskraft nachlassend
Menstruationsschmerzen
Menstruationsstörungen
Migräne
Miktionsbeschwerden
Morbus Crohn
Nachtschweiß
Nackenschmerzen
Nasenbluten
Nasennebenhöhlenentzündung
Neurodermitis
Ohrensausen (Tinnitus)
Raucherentwöhnung
Reisekrankheit
Schilddrüsenüberfunktion
Schizophrenie
Schlaflosigkeit
Schluckauf
Schnupfen
Schock
Schulterschmerzen
Schüttelfrost
Schweißausbrüche
Schwindelgefühl
Sehnenscheidenentzündung
Sexuelle Unlust
Sodbrennen
Sonnenstich
Steifer Nacken
Straffung der Gesichtshaut
Tennisellenbogen
Tonsillitis
Mittelohrentzündung
Unfruchtbarkeit
Übelkeit
Übergewicht
Verstauchung
Verstopfung (Obstipation)
Waden- u. Unterleibskrämpfe
Zahnschmerzen



und vieles mehr

[ zurück ]

Gua Sha oder Scraping-Therapie

Gua Sha ist eine jahrtausend alte Behandlungstechnik, die traditionell in Süd-Ost-Asien im Rahmen der Traditionellen chinesischen Medizin angewendet wird. In Deutschland handelt es sich bei der Behandlung mit Gua Sha um eine Methode der komplementären Medizin, die ergänzend oder statt den Methoden der Schulmedizin angewendet wird.

Gua Sha ist eine Entstauungstechnik aus dem alten China.

Ziel ist es, stagnierende Körpersäfte, wie Blut und Lymphe, die sich an Haut-, Binde- und Muskelgewebe ablagern, wieder in Fluss zu bringen. Hierdurch werden Schmerzen vermindert, bzw. eliminiert, überschüssige Stoffwechselprodukte abtransportiert und die Zellversorgung optimiert. Gekoppelt an die Entstauung der Körpersäfte wird auch das Qi, eine feine Form der Energie, wie sie in unseren Leitbahnen oder Meridianen zirkuliert, befreit und es kann der Steuerung und Genesung unserer Lebensvorgänge zur Verfügung stehen.
Gua Sha bewährt sich zur Behandlung akuter und chronischer Beschwerden gleichermaßen.

Gua = bedeutet Schaben oder Kratzen; reiben und ziehen als Tätigkeit mit einem flachen , abgerundeten Stein aus Jade oder Büffelhorn

Sha = beschreibt das äussere, sichtbare Zeichen von gestauten Körpersäften und Qi (Energie)

Die Behandlung

Mit vorsichtigem Schaben auf eingeölter Haut, durch ein Schabinstrument aus Jade oder Horn, wird eine gewollte, lokal ausgeprägte Reizung der Haut erzeugt. Dadurch wird der Stoffwechsel, die Entgiftung und der Selbstheilungsprozess des Körpers angeregt. Die Behandlung fördert den Blutfluss und die Nährstofffversorgung des Gewebes. Das Lymphsystem und der Abtransport von Schlackenstoffen wird angeregt; der Körper entgiftet. Gua Sha senkt den Muskeltonus, löst Verspannungen sowie Bindegewebs- oder Faszienverklebungen. Die hell bis tiefrot erzeugten Hautrötungen (Petechien) klingen nach 2-5 Tagen wieder ab. Die Haut bleibt während der Behandlung intakt, d.h. es entstehen weder Wunden noch offene Abschürfungen.

Wirkung von Gua Sha

Gua Sha ist einfach, wirkungsvoll, gesund und nachhaltig. Schon während der Behandlung zeigen sich erste positive Effekte. Unser Körper wird revitalisiert durch Harmonisierung des Energieflusses, Verbesserung der Durchblutung, Stoffwechselaktivierung, Stärkung der Immunabwehr sowie Anregung der inneren Organe. Die Funktion des Nervensystems wird verbessert, psychische Blockaden gelöst sowie körperliche Beschwerden gelindert.

Nach der Gua Sha Behandlung sollte der Körper vor Wind-, Kälte- und Sonnenexposition geschützt werden, schwere körperliche Anstrengungen sowie Sport sind zu vermeiden. Lockere Dehnübungen sind jedoch zu empfehlen, insbesondere bei leichten muskelkaterartigen Empfindungen. Um die Entgiftungsleistung des Organismus zu unterstützen, empfehlen wir, nach der Behandlung reichlich lauwarmes Wasser oder Tee zu trinken sowie nach ca. drei Stunden ein warmes Vollbad zu nehmen.

Gua Sha sollte nicht angewendet werden bei Sonnenbrand, Hautausschlägen oder bei Hautrissen.


Zwei chinesische Sprichworte lauten:

Eine schon manifeste Krankheit zu behandeln, ist so, wie dass man einen Brunnen erst gräbt, wenn einen der Durst plagt.

Denn Vorbeugen gilt in der chinesischen Medizin besser als Heilen,
so dass daher die Stärkung der Gesundheit
das wesentliche Leitmotiv sein muss

Balthasar-Neumann-Str. 11 - 97440 Werneck - Tel. 09722/1770

© 2011 Andreas Uhl